Durch großzügige Spenden unterstützt, konnten wir unsere Pflanzungen erheblich ausweiten, unsere Baumschule um eine Reihe seltene Sorten ergänzen und notwendige Pflegemaßnahmen an Bäumen im Altbestand und der Baumschule durchführen.

Gepflanzt wurden auf dem Gut Wulfsdorf knapp 50 Apfelbäume als Reihe zwischen den Gemüsefeldern. Diese Reihe wurde mit einem Blühstreifen versehen, um die Insektenvielfalt zu fördern. Wegen des teilweise unpassenden Wetters sind wir hier nicht ganz fertig geworden; die Arbeiten werden im Herbst abgeschlossen.

Auf einer Fläche des Gutshaus Stellshagen, die in eine Streuobstanlage umgewandelt wird, konnten wir auch knapp 50 Bäume (Äpfel und Birnen) pflanzen. Auch hier ist ein Blühstreifen angelegt. Wir freuen uns darauf, im Herbst an dieser Stelle weitere 50 Bäume zu pflanzen.

Dann konnten wir, als letzte Pflanzaktion im Frühjahr 2018 noch 10 erste Pflaumenbäume aus unserem Eigenbestand beim Haus am Schüberg setzen.

Im Herbst 2018 haben wir weitere 50 Bäume auf dem Friedhof Ohlsdorf gepflanzt. Dort soll eine Arche für alte Sorten (Obst, Beeren, Sträucher etc.) entstehen.

Im Frühjahr 2019 konnten wir die Pflanzungen beim Gutshaus Stellshagen erweitern, hier sind weitere 50 Bäume, nun auf einer Fläche von 1.5 ha, gepflanzt.

Über die ersten Jahre in unserem Projekt sind nun mehr als 350 junge Obstbäume ausgepflanzt. In unseren Baumschulen warten noch knapp 800 weitere.